Warning: Declaration of QuietSkin::feedback($string) should be compatible with WP_Upgrader_Skin::feedback($string, ...$args) in C:\inetpub\wwwroot\naehdeern.de\wp-content\plugins\ocean-extra\includes\wizard\classes\QuietSkin.php on line 12
Frohe Ostern - Nähdeern
Frohe Ostern

Frohe Ostern

Ich finde die schönsten Ostergeschenke sind die selbst gemachten, denn diese kommen definitiv von Herzen. Beim bummeln durch einen meiner liebsten Läden für Bastelbedarf sprang mir eine Osterschale aus Gips entgegen. Ich habe die Idee gemischt mit der Inspiration von einem Weihnachtsmarkt. Dort waren kleine Schalen mit Blattgold ausgelegt, sodass ein wunderschönes Licht mit einer Kerze entsteht.

Entstanden ist eine Gipsschale, ausgelegt mit Blattgold. Diese kann in verschiedenen Farben bemalt werden. Mit einem gefilzten Häschen und ein Paar Ostereiern ist sie ein schönes Mitbringsel zum Familienbrunch.

Für euer eigenes Gipsnest braucht ihr folgenden Materialien:

  • Gipsrolle
  • Luftballons
  • Schale mit Wasser
  • Blattgold
  • Leim für Blattgold
  • beliebige Farben
  • eventuell Bänder, Dekoblüten und Heißkleber, Ostergras

Als erstes wird der Luftballon auf die gewünschte Größe aufgepustet, die die Schale später haben soll. Anschließend werden von der Gipsrolle einige Streifen abgeschnitten und kurz in das Wasser gelegt. Nun die Gipsstreifen großzügig auf dem Luftballon verteilen. Je nach gewünschter Dicke können mehrere Schichten aufgetragen werden. Anschließend muss der Gips vollständig austrocknen. Ich habe meine Schale, um auf Nummer Sicher zu gehen über Nacht stehen gelassen.

Wenn alles schön getrocknet ist kann der Luftballon entfernt werden. Die Schale anschließend mit dem Leim für das Blattgold bestreichen und sofort Blattgoldflocken darauf verteilen. Dies hält nur, wenn der Leim noch nicht getrocknet ist. Da das auftragen etwas kniffelig ist, habe ich nach dem trocknen einige übrig gebliebene Stellen mit einem goldenen Permanentmarker ausgebessert.

Von außen habe ich die Schalen in verschiedenen Farben angemalt. Dabei sollte man darauf achten, dass der weiße obere Rand mit abgedeckt wird. Wenn dieser durch die Gipsstreifen sehr ungerade ist, kann man ihn mit einer Haushaltsschere begradigen.

Zur Verzierung habe ich mit Stoffbändern in zwei grüntönen Schleifen geformt und mit einer Blume und Heißkleber an der Schale befestigt. Außerdem hat ein wenig Ostergras und ein gefilztes Häschen in meinem Osternest Platz gefunden.

Eine Anleitung für das Häschen werde ich demnächst in einem neuen Beitrag schreiben. Ich würde mich riesig über Bilder von euren Osternestern freuen.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen